ROBERT
MAIER
ARCHITEKTEN

FIRMENZENTRALE DRAGOTEC WURMANNSQUICK

Ein weltweit agierendes und expandierendes Unternehmen der Landtechnik benötigt neue größere Räumlichkeiten.Im Bereich des Wurmannsquicker Ortsteils Rogglfing wird am alten Betriebsstandort eine neue Firmenzentrale errichtet. Durch den Neubau soll dem Unternehmen nicht nur der fehlende Raum sondern auch ein modernes und zukunftsgerichtetes Erscheinungsbild in architektonischer und grafischer Hinsicht durch die Neu- und Fortentwicklung  eines übergreifenden corporate designs gegeben werden. Die Gebäudeeinheit gliedert sich parallel an einem Hang an und fasst durch seine L-Form den Zufahrts- und Auslieferungshof ein. Mit dem Fassadenkleid aus Metall wird eine architektonische Brücke zu den maschinenellen Produkten der Firma geschlagen. In seiner gedeckten Farbgebung will sich das Gebäude zurückhaltend und doch eigenständig in die direkte Umgebung einfügen. Durch eine hohe Transparenz sollen betriebliche Abläufe verständlicher und persönliche Interaktionen verstärkt werden.

Im Innenraum werden heimische Produkte wie Hölzer, Stoffe und Leder zu einem ruhigen Gesamtergebnis kombiniert.

NGF 3.007 m2
BGF 3.258 m2
BRI 27.806 m3
Baujahr 12/2011 - 05/2013
Location Wurmannsquick
  • Archdaily
  • Architektouren
  • Häuser des Jahres

Copyright © 2022 ROBERT MAIER ARCHITEKTEN. Alle Rechte vorbehalten.  Impressum